Naturwacht Berlin e.V.
Naturwacht Berlin e.V.

Was war los?

Die Euref-Falken

Die Turmfalken auf dem Euref-Campus sind geschlüpft. Vor zwei Jahren freibrütend durch den NaturRanger in 80 m Höhe auf dem Gasometer entdeckt. Jetzt im geräumigen 1-Zimmer-Appartement ermöglicht durch Hr. und Fr. Müller.

NaturRanger Björn Lindner und das Team der Naturschutzstation sind begeistert und beglückwünschen den Euref-Campus mit den Zieheltern Familie Müller.

Eindrücke vom Aktionstag Schafe am 30.05.2019

Impressionen vom Langen Tag der StadtNatur am 25. und 26. Mai 2019

Wandelkonzert der Leo Kestenberg Musikschule auf dem Alpengipfel am 25. Mai 2019

Aktionstag Insektenvielfalt am 1. Mai

 

In Kooperation mit den Insektenkundlern der Entomologischen Gesellschaft Orion dreht sich auf der Naturschutzstation Marienfelde am 1. Mai alles um die kleinen Krabbler und Flatterer.

 

 

 

Von 10 bis 12 Uhr geht es mit Jens Esser auf Entdeckungstour durch die Wiesen im NaturschutzPark.

 

Von 12 bis 13:30 Uhr entdecken wir die Faltervielfalt bei der Saisoneröffnung im Schmetterlingshaus.

 

Von 13:30 bis 15 Uhr erforscht Jens Esser mit uns die Insekten in der Marienfelder Feldmark.

 

Dazu bietet ein buntes Programm Einblicke in die Welt der ganz kleinen und das Expertenwissen der Entomologen Gelegenheit zum Nachfragen.

Bunte Bienen-Blumen

Gemeinsam mit den Kindertagesstätten Berlin Süd-West möchte die Naturwacht in diesem Jahr den Lebensraum der Bienen und Schmetterlinge erweitern und die Artenvielfalt unterstützen.

Dazu kamen am 5.4.2019 ca. 60 Kita-Kinder nach Marienfelde um im NaturschutzPark eine Wildblumenwiese anzulegen.

Nach einer kurzen Einführung durch Bezirksstadtrat Oliver Schworck, der Geschäftsleiterin der Kindertagesstätten Berlin Süd-West Martina Castello und NaturRanger Björn Lindner ging es voller Elan ans Werk. Zuerst musste der Boden für die Aussaat vorbereitet werden. Dazu wurde er aufgelockert und Sand untergeharkt. Anschließend wurden die Wildblumensamen mit Sand vermischt auf den vorbereiteten Flächen ausgesät.

Nach getaner Arbeit gab es zur Stärkung ein Picknick mit Kuchen und zu Abschluß Buttons und Honig als kleine Geschenke für die vielen fleißigen Helfer.

NaturRanger Björn Lindner und das gesamte Team der Naturschutzstation waren von der Aktion begeistert.

Vandalismus im Park

Leider kommt es im Park immer wieder zu Schäden durch Vandalismus an den aufgestellten Schildern und anderen Einrichtungen. Am letzten Wochenende wurde zum Beispiel das Tier-Weitsprungfeld komplett zerstört.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir aufgrund der personellen und zeitlichen Situation diese Schäden nicht immer zeitnah beheben und die zerstörten Einrichtungen wieder vollständig ersetzen können.

Sonne und Besucher satt!

 

Zur Stationseröffnung am 31. März lagen die Temperaturen zwar nur um 12° C, das hält allerdings die wahren Naturfreunde nicht von einem Ausflug in´t Jrüne ab - wie der Berliner zu sagen pflegt.

Letzte Handgriffe in den Klassenzimmern, schnell noch einen warmen Punsch gemacht, Lagerfeuer an und den Kuchen abgeholt. Punkt 10 Uhr standen die ersten Gäste vor der Tür und der Strom der Familien, Kinder, Erwachsenen, Großeltern und Naturinteressierten riß bis 16 Uhr nicht ab. 245 Besucherinnen und Besucher ließen sich bezaubern von "Natur pur" und dem leckeren Kuchen von Bäckerei Lehmann aus Marienfelde. Der Lehrbienenstand zauberte noch Honig aus den Regalen und war ebenfalls gut besucht. Unsere MitarbeiterIn kamen vor lauter erklären, zeigen und reden kaum zu Kuchen essen, aber am Ende des Tages waren alle glücklich und zufrieden mit dem wunderbaren Sonntag voller Sonne und netter Menschen.

Danke an Andi, Leonie, Lina und Lilli - ohne euch hätten wir das Tor zu lassen müssen.

Impressionen - Naturwacht auf der Grünen Woche 2019

Silvesterüberraschung im NaturschutzPark

 

Langeweile? Hirnlosigkeit? Rund um Neujahr wurden im NaturschutzPark u.a. verschiedene Hinweisschilder des Naturlehrpfades mit roter Farbe beschmiert. Die Schilder werden jetzt zurückgebaut und eingelagert. Erst im letzten Jahr sind sie generalüberholt angebracht worden.

Kleine Info für alle die Sachbeschädigung mit Freizeitbeschäftigung verwechseln....

Die Holzschilder sind nicht von der Stange, sie sind handausgesucht und zugeschnitten, dann mit der Oberfräse mit Buchstaben versehen, dann 2 mal gestrichen und vorort angeschraubt worden. Es steckt also eine Menge Arbeit in jedem Schild. Schade!

 

 

31.08.2019, 18 bis 21:30 Uhr

Wildes Marienfelde

Ansprechpartner: NaturRanger Björn Lindner

Treffpunkt: Naturschutzstation

Kosten: Erwachsene 5€, Kinder 3,50€, Mitglieder frei

Kontakt

Naturwacht Berlin e.V.

Diedersdorfer Weg 3-5

12277 Berlin

buero(at)naturwachtberlin.de

www.naturwachtberlin.de

Tel. 030/757 747 66 

Notrufnummer 0170 5655 112

 

 

Flyer Naturschutzstation Naturwacht
Folder Marienfelde NW - 2019.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]

Start September 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
Naturwacht Berlin e.V.